Mietbedingungen

Vertragspartner

Der Mietvertrag ist ein Vermittlungsvertrag, der die Miete der gebuchten Ferienunterkunft regelt. Der Vermittlungsvertrag wird direkt zwischen Mieter und Frau Nicola Neveling (im Folgenden „Vermieter“ genannt) abgeschlossen. Der Vermieter übernimmt keinerlei Reiseveranstaltertätigkeit oder Serviceleistungen vor Ort.

Für alle Objekte steht vor Ort ein Ansprechpartner zur Verfügung der im Falle von Problemen kontaktiert werden kann. Diese Ansprechpartner werden vom Vermieter beauftragt. Es handelt sich um selbständig agierende Service-agenturen oder teilweise auch um private Personen, die mit dem Objekt vertraut sind. Einige Ansprechpartner sprechen mehrere Sprachen, es kann jedoch auch vorkommen, dass nur die Landessprache gesprochen wird. Zusätzliche Serviceleistungen dieser Person sind nicht Vertragsbestandteil.

Die Beschreibungen der sich in Privatbesitz befindlichen Ferienhäuser sind nach bestem Wissen und Gewissen ausgearbeitet worden. Das Fotomaterial ist Eigentum des Vermieters. Druckfehler und Änderungen sind vorbehalten. Die Innenausstattung wurde individuell beschrieben und hängt selbstverständlich vom Geschmack des Eigentümers ab.

 

Zahlung des Mietpreises

35 % Anzahlung bis eine Woche nach Buchung
65 % Restzahlung bis vier Wochen vor Anreise

Die Zahlungsdaten erhalten Sie in Ihrem persönlichen Angebot.

 

Kaution

Die jeweils zu zahlende Kaution ist in den Exposés genannt. Die Zahlung ist fällig eine Woche vor Anreise per Überweisung – eine Barzahlung vor Ort ist nicht möglich! Nach ordnungsgemäßer und beanstandungsfreier Objektübergabe wird der Kautionsbetrag eine Woche nach Abreise auf ein vom Mieter anzugebendes Konto per Überweisung zurückerstattet. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass ohne Kautionszahlung keine Schlüsselübergabe durch das Personal vor Ort erfolgen kann!

 

Mietdauer

Die Mindestmietdauer beträgt eine Woche. Das Objekt steht am Anreisetag ab 17:00 Uhr zur Verfügung. Anreisen nach 20:00 Uhr sind anzumelden und werden mit 50 Euro Gebühren berechnet. Am Abreisetag muss das Mietobjekt bis 10:00 Uhr verlassen werden.

Frühzeitigere Anreisen sind nicht möglich, da zwischen dem Mieterwechsel die Endreinigung der Villen und Appartements erfolgt.

 

Pflichten des Mieters

Das Mietobjekt darf nur mit der entsprechenden maximal angegebenen Personenzahl belegt werden. Sollte vom Verantwortlichen vor Ort eine Überbelegung festgestellt werden, so erfolgte eine Nachberechnung. Der Mieter verpflichtet sich, die Ferienunterkunft und das gesamte Inventar mit aller Sorgfalt zu behandeln. Durch den Mieter verursachte Schäden sind dem Vermieter unverzüglich anzuzeigen.

 

Endreinigung

Die Endreinigung ist nicht im Mietpreis enthalten. Der jeweils zu zahlende Betrag für die Endreinigung ist im Exposé genannt. Die Mieter verpflichten sich, das jeweilige Objekt in besenreinem Zustand zu übergeben. Werden vom vor Ort zuständigen Servicepersonal nach Abreise überdurchschnittliche Verschmutzungen festgestellt, so wird eine Nachberechnung zu Lasten des Mieters erfolgen.

 

Bettwäsche und Handtücher

Wäschepakete können bei nahezu allen Objekten angemietet werden. Die Preise variieren je nach Objekt – genaue Angaben hierzu finden sich im jeweiligen Exposé. Bei Anmietung von Wäschepaketen sind die Betten bei Anreise bezogen (Laken, Decken und Kopfkissenbezüge). Die Anzahl der Handtücher wird vom Eigentümer festgelegt, umfasst in der Regel jedoch ein Duschhandtuch sowie ein normales Handtuch. Badetücher werden nicht bereitgestellt. Die Wäschepakete werden für die Dauer des Aufenthaltes bereitgestellt, d.h. bei einem mehrwöchigen Aufenthalt erfolgt kein Wäschewechsel. Nahezu alle Villen sind mit Waschmaschinen ausgestattet. Ein Wäschewechsel während des Aufenthaltes ist selbstverständlich gegen die im Exposé genannten Gebühren möglich. Die Qualität und das Design der Wäsche hängt vom Geschmack des Eigentümers ab.

 

Internet-Zugang

Es wird keine Haftung für die Verbindungsgeschwindigkeit bzw. die Verfügbarkeit des Internetzugangs übernommen. Da die Eigentümer von der Leistung ihres Providers abhängig sind, kann keine Garantie im Falle von Störungen übernommen werden. Störungen können in der Region nach heftigen Regenfällen oder Unwettern auftreten und es kann zu längeren Wartezeiten hinsichtlich der Fehlerbebung kommen, da die meisten Leitungen noch oberirdisch verlegt sind. Mietminderungsansprüche sind in diesem Falle nicht möglich.

 

Fernsehen

Alle Objekte sind mit einen oder mehreren Fernsehern ausgestattet. Bei starkem Wind oder Regen kann der Fernsehempfang deutlich beeinträchtigt sein.

Sonnenschirme/Markisen sowie Kissen bzw. Liegenauflagen

Da die in der Region auftretenden Winde sehr plötzlich aufkommen können und auch oft sehr heftig sind, sind beim Verlassen des Objektes Sonnenschirme zu schließen bzw. Markisen unbedingt einzufahren. Beschädigungen müssen leider in Rechnung gestellt werden! Ebenso sind Kissen bzw. Liegenauflagen nur mit Handtüchern zu nutzen und bei Nacht ins Innere zu räumen, da sonst durch die hohe Luftfeuchtigkeit eine sehr unansehnliche Verschmutzung durch Stockflecken entsteht, deren Beseitigung ebenfalls in Rechnung gestellt werden muss.

 

Beschwerden

Beschwerden über Mängel des Mietobjekts sind unverzüglich telefonisch oder per E-Mail zu übermitteln. Der Mieter ist verpflichtet, bei der Abstellung von Mängeln mitzuwirken, Schäden gering zu halten und eine angemessene Frist zur Mängelbeseitigung einzuräumen.

Für die Funktion der Elektrogeräte bzw. für deren eventuellen Funktionsverlust wird keine Garantie bzw. Haftung übernommen. Im Fall von leider nicht vorhersehbaren Defekten ist der Vermieter selbstverständlich bemüht, Ersatz zu beschaffen oder eine entsprechende Reparatur in Auftrag zu geben. Aufgrund landestypischer Gegebenheiten – speziell in der Hochsaison – kann die Dauer der Reparatur allerdings die Aufenthaltsdauer des Mieters überschreiten.

Beschwerden über eventuelle Verschmutzungen im Mietobjekt bei Einzug sind an die verantwortliche Person vor Ort zu richten.

 

Landestypische Gegebenheiten

Aufgrund landestypischer Wetterbedingungen wie Mistral oder Regen mit Saharasand kann es in den Außenbereichen auch nach der Endreinigung des Objektes bis zur Anreise der Gäste zu Verschmutzungen kommen. Hiervon können das Außen-Mobiliar, die Terrassen und auch der Swimmingpool betroffen sein. Im Falle eines Regens mit Saharasand weist der Pool Trübheit auf. Hierbei handelt es sich um keinen Mangel am Objekt sondern lediglich um Schwebestoffe die mit dem Regen ins Wasser gelangten. Die vor Ort tätigen Pool-Servicekräfte sind nach einem solchen natürlichen Vorkommen im Dauereinsatz und bemüht so schnell als möglich eine zusätzliche Wartung durchzuführen. Das Binden und Herausfiltern der Schwebestoffe im Wasser kann natürlich je nach Größe des Pools bis zu mehreren Tagen in Anspruch nehmen.

 

Rücktritt durch den Mieter

Der Kunde kann jederzeit vor Mietbeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der schriftlichen Rücktrittserklärung beim Vermieter. Die Rücktrittskosten sind wie folgt festgelegt:

– stellt der Mieter einen Nachmieter, der alle vertraglichen Verpflichtungen übernimmt, entstehen keine Kosten,

– tritt der Mieter bis 61 Tage vor Mietbeginn zurück, entsteht lediglich eine Bearbeitungsgebühr von 100,– Euro

– bei einem Rücktritt bis 60 Tage vor Mietbeginn werden 25 % des Gesamtmietpreises berechnet,

– bei einem Rücktritt von 59 bis 30 Tage vor Mietbeginn werden 50 % des Gesamtmietpreises berechnet,

– bei einem Rücktritt von 29 bis 14 Tage vor Mietbeginn werden 75 % des Gesamtmietpreises berechnet,

– bei einem späteren Rücktritt ist der gesamte Mietpreis zu zahlen.

Da unvorhersehbare Gründe jederzeit den Antritt einer Urlaubsreise verhindern können, empfehlen wir unseren Gästen dringend den Abschluss einer Reisekosten-Rücktrittsversicherung.

 

Rücktritt durch den Vermieter

Der Eigentümer hat das Recht vom Mietvertrag zurückzutreten, wenn die Bereitstellung der Mietsache nicht möglich ist. Gründe hierfür können sein: Verkauf der Immobilie, Krieg, Streik, Naturkatastrophen, Brand oder elementare Schäden an der Immobilie. Geleistete Zahlungen auf den Mietpreis werden in diesen Fällen selbstverständlich umgehend zurückerstattet.

 

Allgemeiner Hinweis

Alle angebotenen Objekte befinden sich im Privatbesitz. Haustechniker oder Ersatzgeräte wie man dies in Hotelanlagen kennt, stehen nicht zur Verfügung. Die Ansprechpartner vor Ort wohnen teilweise zahlreiche Kilometer entfernt und können nicht immer sofort zur Stelle sein. Bei einer telefonischen Kontaktaufnahme bitten wir die hierfür üblichen Zeiten zu beachten! Am späten Abend oder in der Nacht werden keine Anrufe entgegengenommen. In elementaren Notfällen bitten wir die Feuerwehr (Pompiers), den Notarzt oder die Polizei zu rufen (Ruf-Nummer 112 Feuerwehr, Notarzt 15, Polizei 17).